Narkosetechniken

Wenn man von Narkose beim Zahnarzt spricht, meint man einen schlafähnlichen Zustand, in der der Patient mittels chemischer Substanzen durch Inhalation in die Lunge oder per Injektion in den Blutkreislauf versetzt wird.

Vollnarkose beim Zahnarzt

In besonderen Fällen haben wir ein Narkoseteam für Sie bereit. Die Narkose in der Zahnarztpraxis hat verschiedene Ziele: Das Bewusstsein des Patienten soll ausgeschaltet werden, damit dieser vom Geschehen überhaupt nichts mitbekommt.
Die Vollnarkose in der Zahnarztpraxis hat eine kleine Nachwirkung bei manchen Patienten: Einige Zeit nach dem Aufwachen klagen sie über Halsschmerzen. Dies kommt durch die leichte mechanische Reizung des Rachenraums und eventuell der Luftröhre. Das unangenehme Gefühl verschwindet aber ohne weitere Maßnahmen nach kurzer Zeit.
Narkosetechniken
Bei einer Narkose beim Zahnarzt wird der Patient in einen schlafähnlichen Zustand versetzt.  Dabei wird der Patient mittels Inhalation oder per Injektion in den Blutkreislauf in Narkose versetzt.
Die Vorteile einer Intubationsnarkose beim Zahnarzt:
Bei jeder Operation gilt der Grundsatz, dass der Magen leer sein muss. Das heißt: Mindestens sechs Stunden vor der Zahnbehandlung in Narkose darf nichts mehr gegessen und getrunken werden!

Die perfekte Überwachung in der Zahnarztpraxis

Dem Narkosearzt obliegt bei einer Operation nicht nur die Aufgabe, den Patienten in Schlaf zu versetzen und dessen Muskelreflexe auszuschalten, er ist überhaupt für den Gesamtzustand des Patienten während des Eingriffs und für die postoperative Zeit verantwortlich. Deshalb ist es notwendig, eine Reihe von Körperfunktionen wie den Blutdruck und die Atmung des Patienten ständig zu überwachen. Mit Hilfe einer EKG Apparatur kann der Anästhesist während der ganzen Operation auf dem Bildschirm die Herztätigkeit des Patienten überwachen. Der Sauerstoffgehalt des Blutes wird ebenfalls kontinuierlich kontrolliert. Dazu steckt man dem Patienten eine kleine Klammer mit einem Sensor an die Finger. Um eine einwandfreie Messung des Sauerstoffgehaltes zu gewährleisten, sollten die Fingernägel frei von Nagellack sein.
Zur Einleitung der zahnärztlichen Narkose wird dem Patienten ein schnell wirkendes Schlafmittel verabreicht. Während des gesamten Eingriffs wird es immer wieder notwendig sein, verschiedene Medikamente in die Blutbahn zu injizieren.

User Login Form